Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

#NichtMitUns

NichtMitUns
#NichtMitUns
Polizei Aachen zeigt Haltung gegen Extremismus
Gesicht und Haltung zeigen für die Werte, für die die Polizei einsteht – das steht hinter der Kampagne #Nichtmituns, die als Reaktion auf die Ereignisse in Polizeibehörden, u.a. in Essen, in den Sozialen Medien entstanden ist. Die Kampagne demonstriert das Bedürfnis der überwiegenden Mehrheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizeibehörden, die aktuellen Vorwürfe nicht stillschweigend hinzunehmen.

Stellvertretend für die Polizei Aachen zeigt eine Gruppe von Polizistinnen und Polizisten, Regierungsbeschäftigten und Verwaltungsbeamtinnen und –beamten ihr Gesicht gegen Extremismus und macht deutlich: „Die Polizei Aachen steht für demokratisches, rechtsstaatliches und werteorientiertes Handeln!“

Auch Polizeipräsident Dirk Weinspach unterstützt die Aktion: „Als Polizei müssen wir eine klare Haltung zeigen und für die Werte unserer Verfassung einstehen. Wer, wenn nicht wir! Denn wir haben unseren Eid auf Artikel 1 GG, die Unantastbarkeit der Würde des Menschen, geschworen. Mit ihren Gesichtern stehen die Kolleginnen und Kollegen für die ganz überwiegende Mehrheit der Menschen in unserer Behörde.

Kleiner Hinweis zu den Fotoaufnahmen: Die Fotoaufnahmen sind unter den geltenden Hygiene- und Infektionsschutzregelungen erfolgt. Jedes Fotomodell wurde einzeln fotografiert. Für den Moment der Fotoaufnahme konnte der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden. Der Abstand wurde eingehalten. Im Anschluss wurden die Einzelaufnahmen zu einem Gruppenbild zusammengefügt.




PP Aachen