Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Polizeipräsidium Aachen

Polizeipräsident Dirk Weinspach
Polizeipräsidium Aachen
Informationen zu Polizeipräsident Dirk Weinspach

Dialog und Vertrauen

Die polizeiliche Arbeit lebt von dem Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in der Region Aachen. Ein offener Dialog mit den Menschen in der Region und die transparente Darstellung der polizeilichen Arbeit sind von großem Wert für Polizeipräsident Weinspach.

„Unser Ziel ist es, präsent und ansprechbar für die Menschen in der Region zu sein. Sie sollen sich in der Region sicher fühlen- zu Hause und an öffentlichen Plätzen. Dafür haben wir in den letzten Jahren Schwerpunkte definiert, die wir gemeinsam mit unseren Partnern in der Stadt und der StädteRegion intensiv verfolgen.“

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Auch über die Grenzen hinweg ist vertrauensvolle Zusammenarbeit wichtig. „Wir alle haben gelernt: Kriminalität macht nicht an Landesgrenzen halt. Der grenzüberschreitende Austausch ist daher für unsere polizeiliche Arbeit unerlässlich“. Davon ist Polizeipräsident Dirk Weinspach, seit 2014 Leiter der Aachener Polizeibehörde, überzeugt. Im polizeilichen Alltag bedeutet dies, partnerschaftlich mit den Polizeibehörden in Belgien und den Niederlanden zusammen zu arbeiten.

Zur Person

Der gebürtige Pforzheimer studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten in Berlin und Münster. Als Teil seiner Referendarausbildung arbeitete Dirk Weinspach in der Deutschen Botschaft in Den Haag und dem Generalkonsulat Amsterdam. Nach dem Studium trat er 1990 in den Landesdienst bei der Bezirksregierung in Köln ein. Ein Jahr später war Dirk Weinspach als Referent im Ministerbüro des damaligen brandenburgischen Innenministers Alwin Ziel tätig. 1993 wechselte er zum NRW-Innenministerium. Dort befasste er sich unter anderem mit Ausländer- und Kommunalangelegenheiten, in der Polizeiabteilung war er zuständig für die Aus- und Fortbildung. Von 2009 an leitete der Jurist beim Verfassungsschutz das Referat für die Bekämpfung des Rechtsextremismus. Im Jahr 2014 übernahm Dirk Weinspach die Leitung des Polizeipräsidiums Aachen.