Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Lagebild Organisierte Kriminalität

Schriftzug Organisierte Kriminalität
Lagebild Organisierte Kriminalität
Die Kreispolizeibehörden und das Landeskriminalamt NRW ermittelten in 73 Strafverfahren der Organisierten Kriminalität insgesamt 1.335 Tatverdächtige aus Deutschland und weiteren 53 Herkunftsländern.
LKA NRW

Aktuelle Lage

Die Kreispolizeibehörden und das Landeskriminalamt NRW ermittelten in 73 Strafverfahren der Organisierten Kriminalität insgesamt 1.335 Tatverdächtige aus Deutschland und weiteren 53 Herkunftsländern. Der Anteil ausländischer Tatverdächtiger liegt bei 61,6 Prozent, dabei sind türkische und libanesische Tatverdächtige am stärksten vertreten.

Die Hauptaktivitäten der kriminellen Gruppierungen liegen in über der Hälfte der OK-Verfahren im Bereich des Rauschgifthandels und -schmuggels. Weitere für die OK-Bekämpfung relevante Phänomenbereiche sind die Eigentums- und Gewaltkriminalität sowie die Kriminalität in Zusammenhang mit dem Wirtschaftsleben.

Finanzermittler beziffern das Vermögen, welches die OK-Gruppierungen in 2019 durch ihre kriminellen Aktivitäten erlangen konnten, auf mehr als 275 Mio. Euro. Davon konnte die Polizei im Zuge von Vermögensabschöpfungsmaßnahmen 36,2 Mio. Euro sichern.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110