Off
Off
Sonderkommission Rechts ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet Zeugen um Videos
Die Sonderkommission Rechts der Polizei in Dortmund ermittelt aktuell gegen drei Rechtsextremisten. Die 18, 27 und 29 Jahre alten Tatverdächtigen verfolgten am Dienstag (30.11.) nach einer Demonstration in Hörde zwei Teilnehmer einer antifaschistischen Kundgebung mit rund 70 Teilnehmern.
PLZ
44263
Polizei Dortmund
Hinweise geben!
Polizei Dortmund

Gegen 20.50 Uhr kam es auf dem Bahnsteig einer Stadtbahnanlage an der Hörder Bahnhofstraße zu einem Angriff gegen die zwei Personen. Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei schritten ein und nahmen die drei Tatverdächtigen umgehend fest. Bei einem der Tatverdächtigen handelt es sich um einen bereits mehrfach zu Freiheitsstrafen verurteilten Rechtsextremisten.

Der Soko Rechts ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Der Polizei liegen Hinweise vor, dass weitere Fahrgäste, die in die U41 einsteigen wollten, den Vorfall am Bahnsteig beobachtet und gefilmt haben. Deren Aussagen und das Videomaterial sind für die weiteren Ermittlungen wichtig. Die Polizei bittet diese Zeugen um Kontaktaufnahme mit der Kriminalwache unter Tel. 0231/132 7441.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110