Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Content

Warnhinweis zum Konsum von "Legal Highs"

Polizei Aachen
Warnhinweis zum Konsum von "Legal Highs"
Die Polizei Aachen wendet sich an die Öffentlichkeit
Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei Aachen die Öffentlichkeit dringlichst vor dem Konsum von sogenannten "Legal Highs".
Karol Lokietz, PP Aachen

Bei einem Dursuchungseinsatz am 26.11.2019 wurden in der Moltkestraße in Eschweiler größere Mengen an Betäubungsmittel durch die Polizei sichergestellt, darunter auch sog. "Legal Highs". Anschließend wurden die Substanzen zur chemischen Untersuchung an das LKA (Landeskriminalamt) übergeben.

Nach Abschluss der Untersuchungen warnt die Aachener Polizei nun dringend vor der Einnahme der als "Legal Highs" angebotenen Substanzen.

Im Rahmen der noch laufenden Ermittlungen kann in bislang drei Fällen eine Todesursache durch Einnahme dieser Stoffe nicht ausgeschlossen werden beziehungsweise ist als wahrscheinlich einzustufen. Eine genaue chemische Zusammensetzung ist für den Konsumenten dieser synthetisch hergestellten Designerdrogen nicht erkennbar und die Wirkung damit nicht kalkulierbar.

In weiteren Ermittlungen konnten unter anderem Online-Shops als Vertriebsweg für die in Eschweiler sichergestellten Substanzen festgestellt werden (buyresearchchemicals.de und myway24.eu).

Die Plastikverpackungen täuschen durch das auffällige Design über die Gefährlichkeit und Illegalität hinweg und sind häufig versehen mit dem Hinweis "NOT FOR HUMAN CONSUMPTION" (dt.: nicht für den menschlichen Verzehr bestimmt.) Nach dem NpSG (Neue-psychoaktive-Stoffe-Gesetz) ist der Umgang mit derartigen Substanzen strafbar.

Die Polizei rät: Sollten Sie "Legal Highs" oder ähnliche Stoffe insbesondere in den genannten Online-Shops erworben und zu sich genommen haben, dann begeben Sie sich unverzüglich in ärztliche Aufsicht. Es besteht ein erhebliches Gesundheitsrisiko. Sollten Ihnen Personen bekannt sein, die diese Stoffe erworben oder konsumiert haben, verständigen Sie unverzüglich Polizei und Rettungsdienste.

 

Hinweis: Aufgrund der gesetzlichen Schweigepflicht setzen Sie sich nicht der Strafverfolgung aus, wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen einen Arzt aufsuchen.

Die Bilder zeigen Exemplare der in Eschweiler sichergestellten "Legal Highs". Darüber hinaus wurden Verpackungen mit der Aufschrift "Scooby Snax 4G", "Scooby Snax", "After Dark (Farbe: grün)", "Yama" und "Bromadol (in flüssiger Form)" sichergestellt. Grundsätzlich können Ausgestaltung und Name der Substanzen variieren.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110