Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

„Aber Herr Wachtmeister, ich wollt‘ doch nur …“

Paul Kemen liest
„Aber Herr Wachtmeister, ich wollt‘ doch nur …“
Paul Kemen liest aus seinem Buch
Viele von Ihnen kennen ihn bestimmt noch – Paul Kemen war 20 Jahre lang Pressesprecher der Polizei Aachen. Schon damals hatte der mittlerweile pensionierte Kollege ein Händchen dafür, in seinen Pressemitteilungen kuriose Sachverhalte auf eine humorvolle Ebene anzuheben. Mit seinem zuletzt veröffentlichten Buch mit dem Titel „Aber Herr Wachtmeister, ich wollt‘ doch nur …“ hat Paul sein Können nochmal unter Beweis gestellt...
PP Aachen Öffentlichkeitsarbeit

Viele von Ihnen kennen ihn bestimmt noch – Paul Kemen war 20 Jahre lang Pressesprecher der Polizei Aachen. Schon damals hatte der mittlerweile pensionierte Kollege ein Händchen dafür, in seinen Pressemitteilungen kuriose Sachverhalte auf eine humorvolle Ebene anzuheben. Mit seinem zuletzt veröffentlichten Buch mit dem Titel „Aber Herr Wachtmeister, ich wollt‘ doch nur …“ hat Paul sein Können nochmal unter Beweis gestellt: Egal ob misslungene Straftaten, skurrile Verkehrsunfälle oder sonstige ereignisreiche Einsatzlagen – das Buch bietet ein breites Sortiment an realen Geschichten aus dem polizeilichen Alltag.

Wie Sie vielleicht wissen, musste die geplante Lesung mit Paul in der Kantine des Polizeipräsidiums pandemiebedingt im letzten Jahr leider ausfallen. Wir waren jedoch nicht untätig, haben die Zeit genutzt und Paul noch einmal in seine alte Wirkungsstätte eingeladen. In mehreren kurzen Clips liest er ausgewählte Geschichten aus seinem Buch – natürlich immer mit einem Augenzwinkern. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und hoffen die Lesung bald nachholen zu können - Schauen Sie doch mal rein!

Video

Folge 1: Wollen und Können ist ein Unterschied

01:40PP Aachen Öffentlichkeitsarbeit
Video

Folge 2: Über die 110 Tisch bestellt

02:42PP Aachen Öffentlichkeitsarbeit
Video

Folge 3: Akademischer Streit auf offener Straße

02:43 PP Aachen Öffentlichkeitsarbeit
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110