Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Virtual Reality Brillen bei der Polizei NRW -Polizeipräsidium Aachen ist Pilotbehörde

PP Aachen Öffentlichkeitsarbeit
Virtual Reality Brillen bei der Polizei NRW -Polizeipräsidium Aachen ist Pilotbehörde
Konflikte im Straßenverkehr hautnah erleben, ohne sich selbst oder andere in Gefahr zu bringen - möglich wird dies, durch den Einsatz von Virtual Reality (VR) Brillen.

Konflikte im Straßenverkehr hautnah erleben, ohne sich selbst oder andere in Gefahr zu bringen - möglich wird dies, durch den Einsatz von Virtual Reality (VR) Brillen. Bereits Ende April wurde das Projekt „Virtual Reality in der Verkehrsunfallprävention“ durch NRW Innenminister Herbert Reul vorgestellt und das Polizeipräsidium Aachen ist Pilot-Behörde. 


Bei der Entwicklung des Projektes erhielt die Polizei tatkräftige Unterstützung von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). 


Ende Juni haben unsere Kolleginnen der Verkehrsunfallprävention erstmalig Schülerinnen und Schüler einer 9. Klasse des Gymnasium in Alsdorf besucht und in Zusammenarbeit mit Lehrkräften sowie einer Mitarbeiterin der BASt die Jugendlichen an das Thema: „Konfliktsituationen beim Radfahren" unter Zuhilfenahme der VR-Brillen herangeführt.



 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110